Filter


Zurücksetzen
Artikel anzeigen

Frostschutzthermostate

TFR

Frostschutzthermostat zur luftseitigen Temperaturüberwachung von Wasser-/Lufterwärmern in Lüftungs- und Klimaanlagen, um Frostschäden zu verhindern. Es besitzt eine kleine Schaltdifferenz und eine hohe Reproduzierbarkeit. Die Rückstellung erfolgt automatisch, beim Typ "-R" mittels Freigabetaste. Durch das Schalten des Frostschutzthermostats können beispielsweise folgende Frostschutzmaßnahmen ausgelöst werden: Ventilator AUS, Außenluftklappe ZU, Luftwärmeventil 100% AUF, Lufterwärmerpumpe EIN, Kältemaschine (Verdichter) und Luftbefeuchter AUS, Auslösung der Frostgefahrmeldung optisch und/oder akustisch

Anwendung/Typ Frostschutzthermostat
Einsatzzweck Messwerterfassung
Messgrößen Temperatur
Schnittstelle Schaltkontakt
Funktionen Frostschutz
Bedienelemente Drehknopf, -10..+15 °C, Standardeinstellung +5 °C, Rückstelltaster
Ausgang Schaltkontakt 1-poliger Umschalter bzw. Wechsler, Schaltdifferenz, 2 °C ±1 °C, Schaltleistung, 250 V ~, max. 10 A
Temperatureinsatzbereich (°C) -35..+70
Einsatzbereich Feuchte max. 85% rH nicht dauerhaft kondensierend
Genauigkeit Temperatur Reproduzierbarkeit ±0,5 K
Medienberührendes Material Kapillarrohr, Kupfer mit Füllung R 507, Ansprechlänge Fühler ca. 600 mm, Kontaktmaterial Ag/Ni (90%/10%), vergoldet (3 µm)
Einbaulänge (mm) 1800, 3000, 6000, 12000
Gehäuse PA6 GK30
Farbe lichtgrau, Deckel ABS transparent
Schutzart IP65, gemäß DIN EN 60529
Anschluss Kabeleinführung M16 für Kabel mit Ø=8 mm, Schraubklemme, max. 2,5 mm²
Lieferumfang inkl. Montagewinkel-Set
Gerät Länge (mm) 120
Gerät Breite (mm) 110
Gerät Höhe (mm) 51
Hinweise Montageflansch MF2 verwendbar ab Einbaulänge 3000 mm
Katalogtabelle Frostschutzthermostat
Vergleichsliste
Top