SI-Protection

SI-Protection – Zum Schutz von Sensoren gegen Vibrationen und Feuchtigkeit

Unter schwankenden Umgebungstemperaturen bildet sich Kondensat. Für Ihre Sensoren kann das unliebsame Folgen haben: Die Feuchtigkeit dringt in die Kontaktstelle des Fühlers ein; der Sensor oxidiert und beginnt zu rosten. Das macht Ihre Messergebnisse unzuverlässig.

Die Vorteile der SI-Protection

  • Dauerhafte Resistenz der Sensoren gegenüber Feuchtigkeit und Korrosion
  • Mechanischer Schutz vor Vibrationen
  • Problemloser Einsatz von Temperaturfühlern auch im Kaltwasser- oder Außenbereich

Links: ohne SI-Protection / Sensor ist nur mit einem Schrumpfschlauch geschützt, der allerdings nicht feuchtigkeitsdicht ist / es besteht die Gefahr der Korrosion

Mitte: mit SI-Protection / Sensor und Sensorleitung sind mit einem Epoxidharz überzogen, so dass keine Feuchtigkeit auf den Sensorchip gelangt / optimale Sicherheit

Rechts: SI-Protection mit zusätzlicher feuchtedichter Rollierung (IP67)

Verfahrensweise

SI-Protection bietet Ihnen einen sicheren Schutz vor Korrosionsschäden, Vibrationen und Messungenauigkeiten. Hierzu wird die Kontaktstelle des Sensors mit Epoxydharz (Schmelzüberzug) versehen. Durch die dauerhafte Verbindung mit dem Isolationsmaterial der Leitung entsteht eine geschlossene Einheit, die den Sensor zuverlässig vor Vibrationen und Feuchtigkeit schützt. Dieser Effekt wird zusätzlich durch die Rollierung der Hülse unterstützt.

Rollierung einer Edelstahlhülse

Optimaler Schutz

Durch diese aufgebrachte Schutzschicht können unsere Temperaturfühler problemlos z.B. im Kaltwasser- oder Außenbereich eingesetzt werden.

Top