Was ist die Schalthysterese?

Unter der Schalthysterese versteht man die Änderung des Messwertes, die eintreten muss, damit ein EasySens® Sensor ein neues Datentelegramm sendet.

Sie sorgt dafür, dass nur ein neues Datentelegramm gesendet wird, wenn sich der Messwert im Vergleich zur letzten Messung mindestens um den Hysterese-Wert geändert hat. Dies ist notwendig, damit EasySens® Sensoren energieautark arbeiten können.

 

Beispiel 1:     

Messbereich               0°C - 40°C

Hysterese:                  ± 0,8°C

letzter Messwert:       21,5°C 

Der Sensor sendet ein neues Datentelegramm, wenn die Temperatur bei der nächsten Messung >22.3°C (21,5°C + 0,8°C) oder < 20,7°C (21,5°C - 0,8°C) ist.

 

Beispiel 2:     

Messbereich:                 -20°C - +60°C

Hysterese:                     ±0,64°C

letzer Messwert:           18,3°C

Der Sensor sendet ein neues Datentelegramm, wenn die Temperatur bei der nächsten Messung >18,94°C ( 18,3°C + 0,64°C) oder < 17,66°C (18,3°C - 0,64°C) ist.

 


Der Hysterese-Wert ist bei EasySens Sensoren abhängig vom Messbereich und damit vom verwendeten EnOcean Profil (EEP). Wie sich der Hysterese-Wert zusammensetzt, finden Sie hier

Ausschließlich das Raumbediengerät SR06 LCD ermöglicht eine Verstellung des Hysterese-Wertes mit airConfig oder der SR06 LCD-Konfigurationssoftware. 


Kontakt

Kontaktieren Sie uns:


Thermokon Sensortechnik GmbH
Platanenweg 1
35756 Mittenaar
Tel.: +49 2778 6960-0


E-Mail schreiben


Ansprechpartner ansehen