Was ist die Schalthysterese?

Unter der Schalthysterese versteht man die Änderung des Messwertes, die eintreten muss, damit ein EasySens® Sensor ein neues Datentelegramm sendet.

Sie sorgt dafür, dass nur ein neues Datentelegramm gesendet wird, wenn sich der Messwert im Vergleich zur letzten Messung mindestens um den Hysterese-Wert geändert hat. Dies ist notwendig, damit EasySens® Sensoren energieautark arbeiten können.

 

Beispiel 1:     

Messbereich               0°C - 40°C

Hysterese:                  ± 0,8°C

letzter Messwert:       21,5°C 

Der Sensor sendet ein neues Datentelegramm, wenn die Temperatur bei der nächsten Messung >22.3°C (21,5°C + 0,8°C) oder < 20,7°C (21,5°C - 0,8°C) ist.

 

Beispiel 2:     

Messbereich:                 -20°C - +60°C

Hysterese:                     ±0,64°C

letzer Messwert:           18,3°C

Der Sensor sendet ein neues Datentelegramm, wenn die Temperatur bei der nächsten Messung >18,94°C ( 18,3°C + 0,64°C) oder < 17,66°C (18,3°C - 0,64°C) ist.

 


Der Hysterese-Wert ist bei EasySens Sensoren abhängig vom Messbereich und damit vom verwendeten EnOcean Profil (EEP). Wie sich der Hysterese-Wert zusammensetzt, finden Sie hier

Ausschließlich das Raumbediengerät SR06 LCD ermöglicht eine Verstellung des Hysterese-Wertes mit airConfig oder der SR06 LCD-Konfigurationssoftware. 



War dieser Artikel hilfreich? Ja oder Nein

 

Es tut uns leid, dass wir Ihre Frage nicht beantworten konnten. Bitte helfen Sie uns, unseren Kundenservice zu verbessern und teilen Sie uns Ihre Frage mit.

 

Frage stellen

Kontakt

Kontaktieren Sie uns:


Thermokon Sensortechnik GmbH
Platanenweg 1
35756 Mittenaar
Tel.: +49 2778 6960-0


E-Mail schreiben


Ansprechpartner ansehen