Wann brauche ich einen Funk-Repeater?

Der Einsatz von Repeatern erfordert eine sorgfältige Planung. Repeater helfen Reichweitenprobleme zu beheben, sorgen aber für eine deutlich höhere Funkbelastung.

 

Repeater dürfen nur an den Stellen eingesetzt werden, wo das zu verstärkende Signal noch ausreichend Reserven besitzt (>80 dB). 

 

Repeater sollten in etwa mittig zwischen Sender und Empfänger platziert werden. 

 

Vermeiden Sie eine Verstärkung ALLER Funksignale, die den Repeater erreichen. Dies erschwert die Inbetriebnahme und sorgt für eine deutlich erhöhte Funkbelastung in der Umgebung. Bitte beachten Sie die Hinweise zur Parametrierung von Thermokon Funk-Repeatern.

Mit Hilfe des Softwaretools airScan lässt sich die richtige Position für einen  Repeater ermitteln. Sollte die Funkreichweite  einer Anwendung nicht ausreichen, platzieren Sie den EnOcean USB Tansceiver in etwa mittig zwischen Sender und Empfänger.  In airScan können Sie nun den gewünschten Repeater (Level 1 oder Level 2) aktivieren. 

 

 

Testen Sie anschließend, ob die Funktelegramme des Senders auch beim Empfänger ankommen. Installieren Sie nach diesem Test einen selbständigen Repeater (SRE-Repeater oder SRE-Repeater UP) an gleichem Standort um eine zuverlässige Funktion der Funkanwendung zu gewährleisten.

 

Hinweis:

Die integrierte Repeaterfunktion von airScan ist aufgrund der limitierten Reichweite der Empfangs- und Sendeantenne des  EnOcean USB Transceiver nur zur Inbetriebnahme oder Fehlerbehebung geeignet. 


Kontakt

Kontaktieren Sie uns:


Thermokon Sensortechnik GmbH
Platanenweg 1
35756 Mittenaar
Tel.: +49 2778 6960-0


E-Mail schreiben


Ansprechpartner ansehen