Kondensationswächter zur Detektion von Kondenswasserbildung an Kühldecken. Der Wächter registriert die Betauung des (rückwärtigen) Anlegeprismas. Das Gerät beinhaltet Sensor und Auswerteelektronik. Mit Melde-LED und Relaiskontakt zur Aufschaltung auf Regler- und Anzeigesysteme oder zur Reihenschaltung mit dem Kühlventil, um bei beginnender Betauung direkt den Kühlwasserdurchfluss zu unterbrechen. Der Sensor ist mit einem 2 Meter langen Kabel abgesetzt.

Messgrößen Feuchte, Temperatur, Leitfähigkeit
Ausgang Spannung 2x 0..10 V oder 0..5 V (einstellbar über Jumper; live-zero-Konfiguration über Thermokon USEapp)
Ausgang Schaltkontakt Wechselkontakt, 24 V: max. 24 V / 1,0 A (ohmsch, potentialfrei), 230 V: max. 230 V ~ / 0,5 A (ohmsch, potentialfrei)
Spannungsversorgung 24 V: 15..24 V = (±10%) oder 24 V ~ (±10%) SELV, 230 V: 230 V ~ (±10%)
Leistungsaufnahme 24 V: typ. 0,8 W (24 V =) | 1,6 VA (24 V ~), 230 V: typ. 3,5 VA
Messbereich Feuchte 0..100% rH ohne Betauung, Enthalpie: 0..85 KJ/kg, absolute Feuchte: 0..50 | 0..80 g/m³, Taupunkt: 0..+50 | -20..+80 °C, optional parametrierbar über Thermokon USEapp
Genauigkeit Temperatur ±0,5 K (typ. bei 21 °C im Standardmessbereich)
Genauigkeit Feuchte ±2% zwischen 10..90% rH (typ. bei 21 °C)
Anzeige LED grün – Spannungsversorgung OK, LED rot – Betauung
Gehäuse USE-L-Gehäuse, PC, reinweiß, Deckel PC, transparent
Schutzart IP65 gemäß DIN EN 60529
Kabeleinführung BUS: M25 mit 4-fach Kabeleinführung für Kabel mit max. Ø=7 mm, entnehmbar, Flextherm M20 für Kabel mit Ø=4,5..9 mm
Anschluss elektrisch abnehmbare Steckklemme, max. 2,5 mm²
Umgebungsbedingung 0..+50 °C, max. 85% rH nicht dauerhaft kondensierend
Lieferumfang 1x Spritze mit Wärmeleitpaste, inkl. Montagesockel USE-L-Gehäuse reinweiß
Hinweise weitere Sensorleitungslängen auf Anfrage
Kontakt

Kontaktieren Sie uns:


Thermokon Sensortechnik GmbH
Platanenweg 1
35756 Mittenaar
Tel.: +49 2778 6960-0


E-Mail schreiben


Ansprechpartner ansehen