Pressebericht: Wie heizen wir in der Zukunft?

Im September 2016 lud die Walter Bösch GmbH & Co KG (kurz bösch) nach Zell am See und Wien ein, um Antwort auf die Frage zu geben, wie wir in Zukunft heizen werden. Die beiden Veranstaltungen zeigten in spannender Weise, wie sich die Heizungs-Branche verändern wird. Die Teilnehmer wurden auf die (nahe) Zukunft vorbereitet.

Das Ferry Porsche Congress Center in Zell am See und das „Thirty Five“ im Wiener Twin Tower waren Austragungsorte der Veranstaltung „Heizen der Zukunft“, die bösch für seine Partner initiierte.

Nach der Begrüßung durch Mag. Robert Grellet (Geschäftsleitung bösch) und Christian Mayer, MBA (Bereichsleiter Vertrieb bösch), führte Ralf Andres (Senior PM bösch) als Moderator souverän durch den Tag.

„bösch ist jetzt und in Zukunft Ihr Partner. Treten Sie die Reise mit uns gemeinsam an“, meinte Christian Mayer (bösch) zu Beginn. Und es wurde eine spannende Reise − die Referenten boten den Teilnehmern einen wichtigen Blick in die nahe Zukunft der Heizungs-Branche und damit in ihren, sich verändernden, Geschäftsbereich.

 

 

Wir haben ein Energie-Nutzungsproblem

„Wir haben kein Energie-Problem – die ist in ausreichendem Maß vorhanden. Was wir haben, ist ein Energie-Nutzungsproblem. Und die Nutzung ist eine Intelligenzfrage“, meint Dr. Hans Kronberger, Präsident Photovoltaik Austria, der davon überzeugt ist: „Der elektrische Strom aus Licht ist ein Teil der intelligenten Lösung für Elektro-Mobilität und Raumwärme“. Die Speichersysteme im Bereich der PV werden an Bedeutung gewinnen. Damit sind nicht nur Batterie-Speicher gemeint, sondern auch Systeme zur Speicherung von Warmwasser. Dabei spiele die Qualität und auch die Ausbildung eine wichtige Rolle...

 

Den gesamten Artikel finden Sie unter folgendem Link:

https://www.hlk.co.at/epapers/875223/index.html#26

 

Quelle:

HLK-Magazin Ausgabe 10/2016
Webseite: www.hlk.co.at
Autor: Eberhard Hermann

 
 
Kontakt

Kontaktieren Sie uns:


Thermokon Sensortechnik GmbH
Platanenweg 1
35756 Mittenaar
Tel.: +49 2778 6960-0


E-Mail schreiben


Ansprechpartner ansehen